Mittwoch, 5. Juli 2017

Blick über den Tellerrand in die niederländische Region Noord-Brabant

Vincent van Gogh via Wikimedia Commons
Wir befinden uns zwischen Nuenen und Eindhoven, einer Gegend, in der Vincent van Gogh sich oft aufhielt. Hier ließ er sich inspirieren, hier entstand ein Großteil seiner Werke. Hier malte er die Opwetten- und die Coll-Wassermühle.

Und hier - als Verbindung zwischen diesen beiden Mühlen, liegt ein ca. 600 Meter langer, ganz besonderer Radweg. Er besteht aus tausenden kleinen, farbigen Steinchen, die das Tageslicht speichern und dieses im Dunkeln wieder abgeben - sie leuchten. 


Daan Roosegaarde auf seinem Van-Gogh-Weg
via Wikimedia Commons by Daan Roosegaarde, CC BY-SA 3.0,
https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3964077

Künstler Daan Roosegaarde entwarf diesen funkelnden Radweg. Das Muster stellt Fragmente der "Sternennacht" dar, eines der bekanntesten Gemälde Van Goghs.

Wer sich in der Nähe von Eindhoven befindet, sollte unbedingt einen abendlichen Abstecher mit dem Fahrrad dorthin machen.

Text: Birgit Bix Müffeler * www.obixjekte.de
Mitglied im Kultur-Kreis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen